0 Gugelhupf/ Winter

Gewürzgugelhupf

Wie schnell die Zeit vergeht. Heute haben wir schon den 4. Advent. Weihnachten steht vor der Tür. Habt Ihr alle Geschenke beisammen? Wir haben heute unseren Weihnachtsbaum aufgestellt und geschmückt und sind bereit für den Heiligabend. Zur Versüßung des Nachmittags habe ich einen kleinen Gugelhupf gebacken, den ich mit leckeren weihnachtlichen Gewürzen verfeinert habe. Bei dem Duft, der sich verbreitet hat, wäre selbst der letzte Weihnachtsmuffel in Stimmung gekommen.

Zutaten für einen kleinen Gugelhupf (16 – 18 cm Durchmesser)

  • 2 Eier, getrennt
  • 125 g Butter, zimmerwarm
  • 100 g Zucker
  • 1 TL selbstgemachter Vanillezucker
  • 45 g gemahlene Haselnüsse
  • 100 g Mehl
  • 15 g Backkakao
  • 2 TL Backpulver
  • 1 TL gemahlenen Kardamom
  • 1/2 TL Zimt
  • 1/2 TL gemahlene Nelken
  • 1 Prise Salz
  • 100 ml Milch
  • 50 g Schokoladenraspeln (zartbitter)

außerdem:

  • 50 g Puderzucker
  • ca. 1 EL Wasser oder Zitronensaft

Zubereitung

Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und die Gugelhupfform mit Butter einfetten. 50 g Zartbitterschokolade raspeln. Diese wird zum Schluss benötigt.

Die Eier trennen. Zum Eigelb die Butter, den Zucker und den Vanillezucker hinzugeben und schaumig rühren. Die Haselnüsse mit dem Mehl, dem Backkakao und den Gewürzen mischen, Backpulver hineinsieben und im Wechsel mit der Milch unter die schaumige Masse rühren. Die Prise Salz ebenfalls hinzugeben.

Das Eiweiß zu Eischnee aufschlagen und zusammen mit den Schokoraspeln unterheben. Den Teig in die gefettete Gugelhupfform geben und backen. 

Backzeit

Etwa 40 – 45 Minuten. Stäbchenprobe machen. Sollte der Kuchen zum Ende der Backzeit zu dunkel werden, mit einem Stück Alufolie abdecken. Nach dem Backen kurze Zeit in der Form abkühlen lassen, dann stürzen.

Puderzucker sieben, mit dem Wasser (oder dem Zitronensaft) mischen und auf den ausgekühlten Gugelhupf geben. 

Habt noch einen entspannten Sonntag und einen schönen 4. Advent! Liebe Grüße,

Maxi

Keine Kommentare

Kommentar hinterlassen