2 Fondant/ Frühling & Ostern/ Torten/ Tortenfüllungen

Muttertagstorte mit Erdbeer-Rhabarber-Füllung

 

Am letzten Sonntag war Muttertag und eine tolle Gelegenheit, die Lieblingsmutter mit einem kleinen Törtchen zu überraschen; noch einmal auf eine ganz besondere Art Danke zu sagen. Passend zur Saison war das kleine Törtchen mit Rhabarber und Erdbeeren, gemischt mit einer Creme aus Frischkäse und Sahne gefüllt. Eine frische Füllung, nicht zu süß und nicht zu mächtig. Befüllt habe ich einen Vanille-Poundcake, mein neuer Lieblingskuchen, wenn es um Fondanttorten geht. Der Poundcake erreicht eine Höhe von 8-9 cm und ist saftig und fest zugleich.

Zutaten für einen Vanille-Poundcake (15 cm Durchmesser, ca. 8 cm hoch)

  • 175 g Butter, zimmerwarm
  • 175 g Zucker, davon 25 g selbstgemachter Vanillezucker
  • 4 kleine Eier
  • 175 g Mehl
  • ¼ TL Salz
  • 2 geh. TL Backpulver
  • 2 EL Vanilleextrakt

Zubereitung

Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Boden einer hohen Backform (10 cm) mit Backpapier auslegen. Die Seiten nicht fetten.

Zuerst die zimmerwarme Butter mit dem Zucker schaumig rühren. Die Eier einzeln hinzugeben und jedes Ei kurz, aber kräftig unterrühren. Weiterrühren, bis eine schaumig helle Masse entstanden ist und sich das Volumen vergrößert hat. Mehl und Salz mischen, Backpulver hineinsieben und zusammen mit dem Vanilleextrakt kurz unter das Zucker-Fett-Gemisch rühren. Den Teig in die Backform geben und glatt streichen.

Backzeit

45 bis 55 Minuten, mit Isoliermethode zum gleichmäßigen Backen ca. 75 – 80 Minuten. Eine Stäbchenprobe machen und den Kuchen mit Alufolie abdecken, sollte er zu dunkel werden.

Zutaten für die Erdbeer-Rhabarber-Füllung

für das Kompott:

  • 100 g Rhabarber
  • 100 g Erdbeeren
  • 2-3 EL Gelierzucker 2:1
  • 1 EL Zitronensaft

für die Creme:

  • 50 g Rhabarber
  • 100 g Erdbeeren
  • 350 g Frischkäse
  • 2 geh. TL Zitronenabrieb
  • 2 P. Gelatinefix oder 30 g Sofortgelatine
  • 150 g Sahne
  • 2 P. Sahnefest
  • 50 g Puderzucker
  • Erdbeer-Rhabarber-Kompott
  • Rhabarber
  • Erdbeeren

Zubereitung

Zunächst das Kompott herstellen. Rhabarber und Erdbeeren in Stücke schneiden und zusammen mit dem Gelierzucker und dem Zitronensaft in einen kleinen Topf geben und ca. 10 Minuten ohne Deckel köcheln lassen. Beiseite stellen und abkühlen lassen und kalt stellen.

50 g Rhabarber kleinschneiden, in ein wenig Wasser 7-10 Minuten köcheln lassen, bis er weich ist, dann in ein Sieb abgießen. Abkühlen lassen und mit den klein geschnittenen Erdbeeren mischen.

Frischkäse mit Zitronenabrieb und Gelatinefix 1 Minute verrühren. Die Sahne mit Sahnefest und dem Puderzucker steif schlagen und zusammen mit dem kalten Kompott, dem abgekochten Rhabarber und den Erdbeeren unterheben. Ca. 20 Minuten kalt stellen, bis die Masse zu gelieren beginnt.

In der Zwischenzeit die Böden vorbereiten. Hierfür den Kuchen 3 mal waagerecht teilen. Den unteren Boden nach Geschmack tränken (z.B. mit einer Mischung aus Wasser und Vanillesirup) und 1/3 der Creme auf den Boden geben. Mit dem 2. Boden bedecken und wie mit Boden 1 verfahren, mit dem 3. Boden ebenso. Der 4. Boden bildet den Deckel. Die Torte über Nacht kalt stellen, am nächsten Tag mit Ganache einstreichen und mit Fondant eindecken.

 

Süße Grüße an Euch!

Maxi

2 Kommentare

  • Reply
    Svenja
    11. August 2017 at 10:12

    Schlicht und wunderschön. Die Lieblingsmutter hat sich bestimmt sehr gefreut.
    VG, Svenja

    • Reply
      Maxi
      19. August 2017 at 13:58

      Hallo Svenja! Sie hat sich sehr über ihr Törtchen gefreut. Ganz liebe Grüße, Maxi

    Kommentar hinterlassen