2 Obst & Frucht/ Sommer/ sonstige Leckereien

Erdbeer-Rhabarber Crumble auf gebackenem Pudding

  

 

In diesem Jahr habe ich die Rhabarberzeit leider gar nicht richtig genutzt. Dabei freue ich mich jedes Jahr, wenn die ersten Stangen wieder auf den Märkten angeboten werden. Kurz vor Ende der Rhabarbersaison habe ich noch einige Stangen ergattern können, die ich zu einem leckeren Erdbeer-Rhabarber Crumble verarbeitet habe. Die verbleibenden Stangen habe ich zu einer Erdbeer-Rhabarber-Marmelade verarbeitet, um in den düsteren Monaten ein kleines bisschen Sommergefühl aufs Brot zu zaubern. Gibt es einen besseren Partner für säuerlichen Rhabarber als süße aromatische Erdbeeren? Das süßsaure Gemisch ist auf süßem gebackenen Vanillepudding gebettet und, wie es sich für ein Crumble gehört, mit vielen knusprigen Streuseln bedeckt. Hier bekommt Ihr alles, was das Herz begehrt.

 

Zutaten (Form: ca. 26 x 15 cm)

  • 200 g Rhabarber
  • ¾ TL Butter
  • 1 TL brauner Zucker
  • 225 g Erdbeeren

für den Pudding:

  • 300 ml Milch
  • 1 P. Puddingpulver Vanille
  • 60 g Zucker
  • 100 g Schmand
  • 2 Eier

für die Streusel:

  • 150 g Mehl
  • 75 g Zucker
  • 75 g flüssige Butter

Zubereitung

Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Boden einer Auflaufform fetten.

200 g Rhabarber putzen, in kleine Stücke schneiden und zusammen mit der Butter und dem braunen Zucker ca. 4 Minuten in einem Topf dünsten. Bei Bedarf noch 2 TL Wasser hinzugeben. Etwas abkühlen lassen. Die Erdbeeren vierteln. Aus der Milch, dem Puddingpulver und dem Zucker nach Packungsanleitung einen Pudding kochen. Diesen kaltrühren oder alternativ Frischhaltefolie auf den Pudding legen, damit sich keine Haut bildet. 

In den höchstens lauwarmen Pudding Schmand und 2 Eier einrühren, in die Auflaufform füllen und Rhabarber und Erdbeeren darauf verteilen.

 

Für die Streusel Mehl und Zucker mischen. Die flüssige Butter hinzugeben und mit den Fingern vorsichtig verkneten bis alles vermischt ist und ein krümeliger Teig entstanden ist. Die Streusel auf dem Obst verteilen.

 

Backzeit

ca. 40 Minuten

An heißen Tagen schmeckt das Crumble besonders gut, wenn es so richtig schön kalt aus dem Kühlschrank kommt.

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende und sende Euch liebe Grüße!

Maxi

2 Kommentare

  • Reply
    Marina
    9. August 2017 at 13:23

    Hi Maxi,
    deine Bilder sahen so lecker aus, dass ich dein Rezept gleich ausprobiert habe. Statt Rhabarber gab es Johannisbeeren. Mega lecker.
    GLG von Marina

    • Reply
      Maxi
      19. August 2017 at 13:51

      Hallo Marina!
      Mit Johannisbeeren habe ich das Crumble auch schon ausprobiert. Sehr lecker sind übrigens auch Pflaumen. In die Streusel dann etwas Zimt geben.
      Hab einen schönen Tag, liebe Grüße!
      Maxi

    Kommentar hinterlassen