0 Fondant/ Tortenfüllungen/ Weihnachten & Silvester

Weihnachtstorte “Santas Absturz” mit Schokolade und Gewürzorange

Frohe Weihnachten wünsche ich Euch! Ich hoffe, Ihr habt den Heiligabend gut überstanden und es Euch so richtig gut gehen lassen. Ich habe mich recht früh vom essensreichen Tag auf dem Sofa erholen können und mich dabei von “Santa Clause”, Teil 2 und 3, berieseln lassen. Am Nachmittag des 1. Weihnachtstages starteten wir in den 2. Teil unserer Familienweihnachtsfeier, die nur im engsten Kreis stattfand.

Natürlich gab es auch die langersehnte Weihnachtstorte, die an Heiligabend schon schmerzlich vermisst wurde. Meine Schokoweihnachtsbäume waren letztendlich aber ein kleiner Trost. Mein Santa ist vor lauter Erschöpfung schon in den Kamin gefallen und, bedingt durch das ganze leckere Weihnachtsessen, stecken geblieben. Schneemann Snowy ist ganz entsetzt… wer jetzt wohl die Geschenke ausliefert? Da wir unsere Geschenke in den letzten Tagen schon ausgetauscht haben, können wir uns entspannt zurücklehnen und ein Stück Torte genießen. Ähnlichkeiten mit lebenden Personen sind rein zufällig und haben insbesondere nichts mit meiner Verfassung der letzten beiden Tage nach all dem leckeren Essen zu tun 😉

Zutaten für einen Poundcake (15 cm Durchmesser, ca. 8 cm hoch)

  • 200 g Butter
  • 200 g Zucker
  • 4 Eier
  • 200 g Mehl
  • 1/4 TL Salz
  • 4 TL Backpulver
  • 3/4 TL Zimt
  • 1 TL Orangenabrieb
  • 2 EL Cointreau

Zubereitung

Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Boden einer hohen Backform (10 cm) mit Backpapier auslegen. Die Seiten nicht fetten.

Zuerst die zimmerwarme Butter mit dem Zucker schaumig rühren. Eier einzeln hinzugeben und jedes Ei kurz, aber kräftig unterrühren. Der Teig sollte nun hell und luftig aussehen. Mehl, Zimt, Orangenabrieb und Salz mischen, Backpulver hineinsieben, zusammen mit dem Cointreau zum Zucker-Fett-Gemisch geben und kurz unterrühren, bis alles vermischt ist. Den Teig in die Backform geben und glatt streichen.

Backzeit 

45 bis 55 Minuten, mit Isoliermethode zum gleichmäßigen Backen ca. 75 – 80 Minuten. Eine Stäbchenprobe machen und den Kuchen zum Ende der Backzeit mit Alufolie abdecken, falls er zu dunkel wird.

Zutaten für die Orangenkonfitüre

  • Filets von 2 Orangen (ca. 250 g)
  • Abrieb 1 Orange
  • 70 g Gelierzucker 1:3
  • 1/4 – 1/2 TL gemahlene Nelke
  • 1 TL Zitronensaft

Zubereitung

Orangenschale abreiben und in einen Topf geben. Filets aus 2 Orangen herausschneiden und hinzugeben. Dabei ist es wichtig, dass die weiße Haut vollständig entfernt wird, damit die Konfitüre nicht bitter schmeckt. Den Gelierzucker, Nelke und Zitronensaft hinzugeben. Ca. 5 Minuten kochen und anschließend abkühlen lassen.

Zutaten für die Ganache

  • 250 g Sahne
  • 175 g Nougatschokolade
  • 175 g Vollmilchschokolade (40 %)
  • 1,5 TL Zimt
  • (bei Bedarf 1 P. Sahnefest)

Zubereitung

Sahne erhitzen, Schokolade hacken und, sobald die Sahne zu kochen beginnt, zusammen mit dem Zimt hinzugeben. Den Topf von der Kochstelle ziehen. Nach 5 Minuten sollte sich die Schokolade aufgelöst haben. Kräftig durchrühren, bis eine homogene Masse entstanden ist und ein paar Stunden, am besten über Nacht, abkühlen lassen. Ganache vor dem Füllen der Torte aufschlagen und sofort verwenden.

zum Tränken:

  • 3 EL Orangensaft
  • 3 EL Wasser
  • 1 EL Cointreau

Den Kuchen in 4 gleichdicke Böden teilen. Um den unteren Boden einen Tortenring stellen oder diesen in die mit Frischhaltefolie ausgelegte Backform setzen. Die Torte wird wie folgt gestapelt: den 1. Boden mit etwas Flüssigkeit tränken. Ganache darauf geben und glatt streichen. Den 2. Boden mit der Orangenkonfitüre bestreichen und mit der bestrichenen Seite auf die Ganache setzen. Mit den anderen Böden ebenso verfahren. Die Torte mehrere Stunden kühlstellen, mit Ganache einstreichen und mit Fondant eindecken.

Habt einen schönen 2. Weihnachtsfeiertag! Süße Grüße,

Maxi

Keine Kommentare

Kommentar hinterlassen